2. Spieltag

VfB Bretten II – SV Gochsheim 3:2 (1:1)

Am vergangenen Sonntag gastierte der SV Gochsheim im Sportzentrum im Grüner beim VfB Bretten II. Bei schönstem Fußballwetter und sommerlichen 30 Grad sahen die Zuschauer ein über 90 Minuten spannendes und kampfbetontes Spiel, welches vielversprechend begann, nachdem Lars Bühler in der 8. Minute nach einer schönen Hereingabe in den Sechzehner aus circa 10 Metern einnetzen konnte und somit die SVG-Elf mit 1:0 in Führung brachte. Bei einem missglückten Abwehrversuch nach einem Einwurf der Gastgeber und dem daraus resultierendem Strafstoß war es Timo Sauter, der für den VfB Bretten in der 33. Minute ausgleichen konnte. In der 35. Minute war es Nico Seiler, der in Oli-Kahn-Manier seine Mannschaft durch eine Glanzparade im Spiel hielt und das 1:1 in die Pause rettete. Nach dem Seitenwechsel sahen die angereisten Fans einen Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften den Engin Akgün in der 65. Minute mit einem schönen Freistoßtor aus 20 Metern für seine Mannschaft krönen konnte. Im Anschluss wurde es hektisch und man hatte den Eindruck gewonnen, als hätte der Unparteiische den Überblick verloren als er vereinzelte Foulspiele des VfB nicht ahnte und Tino Werner im Gegenzug den Ball zum 2:2 in die Maschen setzen konnte. Den Sieg auf dem Fuß hatte dann erneut Engin Akgün als er eine schöne Flanke von Serkan Dursun freistehend acht Meter vor dem Tor nicht erfolgreich verwerten konnte. Ein Freistoß von der Mittellinie und eines vermeintlichen Handspiels beim stoppen des Balls im Strafraum war es geschuldet, dass der VfB Bretten das Spiel noch zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Torschütze für die Gastgeber war Oktay Kufaci in der 95. Minute. Somit stand die 2. Niederlage in dieser Saison fest, obwohl der SV Gochsheim in keinster Weise die schlechtere Mannschaft war sondern lediglich das nötige Glück an diesem Sonntag gefehlt hatte. 

Vorschau

Am nächsten Sonntag den 01.09.20019 empfängt der SV Gochsheim den FC Obergrombach 2 um 15 Uhr. Die Mannschaft hofft auf rege Unterstützung der SVG-Anhänger.


1. Spieltag
SV Gochsheim – SV Gölshausen 2:3 (0:0)

Zum Saisonauftakt in der neuen Kreisklasse B Kraichgau empfing der SV Gochsheim am vergangenen Sonntag den SV Gölshausen und zeigte in einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie eine gute Leistung. Nachdem zunächst in Halbzeit eins Strafraumaktionen auf beiden Seiten nicht zahlreich vorhanden waren, waren die zweiten 45 Minuten mit Toren bestückt. Zunächst jedoch verhinderte ein Pfostentreffer aus der 37. Spielminute den Führungstreffer für die Heimelf. Lars Bühler nahm sich in der 48. Spielminute der Aufgabe an und schob das Leder zum Führungstreffer über die Torlinie der Gäste. Serkan Dursun legte sechs Minuten später und verwandelte vom Strafstoßpunkt aus zum zweiten Tor für die Platzherren. Mit dem Anschlusstreffer in der 72. Spielminute kamen die Gäste dann noch einmal in Schlagdistanz und nutzten auch die nächste Torchance zum Ausgleichstreffer, der ein Abziehbild des Anschlusstores war. Die Heimelf hätte in Folge den erneuten Führungstreffer erzielen können, das nötige Glück im Abschluss war an diesem Sonntag allerdings verwehrt und ein Eckstoß brachte in Folge einer Chance für die Gochsheimer den Konter für die Gastelf, die diesen bis zum Siegtreffer ausspielen konnten. So bleibt der Dank der SVG-Elf an die Zuschauer, die bis zum Schluss die Unterstützung für die Heimelf zeigten.

Vorschau

So., 25.08.19 VfB Bretten II - SV Gochsheim um 17.00 Uhr


 1. Runde Kreispokal

FC Flehingen II - SV Gochsheim 9:0 (3:0)

 In der ersten Runde im Kreispokal musste sich der SV Gochsheim am vergangenen Sonntag in einem regenreichen Spiel mit neun Toren der Gastgeber geschlagen geben. Nach drei Toren der Heimelf bis zum Seitenwechsel könnten die Gastgeber in den zweiten 45 Minuten noch ein weiteres halbes Dutzend an Toren erzielen, zweimal vom Strafstoßpunkt aus, während die SVG-Offensive nur wenig den Gegner in Bedrängnis zu bringen wusste, glänzte der SVG-Schlussmann Nico Seiler in einigen Aktionen und verhinderte somit für seine Mannen weitere Torerfolge der Heimelf. Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten SVG-Anhängern, die trotz widriger Wetterlage mit nach Flehingen kamen.