13. Spieltag

SV Gochsheim – SV Kickers Büchig II 1:2 (0:0)

Beim letzten Heimspiel in diesem Jahr war die Reserve der SV Kickers Büchig am vergangenen Sonntag zu Gast in Gochsheim. In der ersten Hälfte des Spiels sahen die Zuschauer ein gutes und sehr diszipliniertes Auftreten beider Mannschaften welches mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeit ging, da die rausgespielten Torchancen auf beiden Seiten nicht genutzt wurden. Kurz nach dem Wiederanpfiff war es dann Ali Yilmaz der einen toll ausgeführten Freistoß von Apo Akgün per Kopf zum verdienten Führungstreffer für die Heimelf verwandeln konnte. Danach verpassten die Grün-Weißen gegen stärker werdende Gäste die Führung auszubauen und mussten in der 63. Minute durch einen gut ausgespielten Konter den Ausgleichstreffer hinnehmen. Die fast gleiche Situation und Stellungsfehlern in der SVG-Hintermannschaft brachte den angereisten Tabellenprimus nur zwei Minuten später in aussichtsreiche Position und den Führungstreffer für die Gäste. In den verbleibenden 25 Minuten gelang es dem SVG leider nicht aus den rausgespielten Offensivanläufen einen Torerfolg doch leistungsgerechtes Unentschieden zu kreieren und so musste man sich nach einem guten Spiel am Ende mit dem Schlusspfiff leider geschlagen geben.

 

Vorschau

Zum letzten Spiel in diesem Jahr tritt der SV Gochsheim am kommenden Samstag, 16.11. um 15.00 Uhr beim SV Gölshausen an. Die Mannschaft hofft noch einmal auf rege Unterstützung der mitreisenden SVG-Anhänger und einen positiv gestalteten sportlichen Jahresabschluss.


12. Spieltag

SV Oberderdingen II – SV Gochsheim 6:0 (2:0)

Den wieder zahlreich mitgereisten Zuschauer auf Seiten des SV Gochsheim konnte die SVG-Elf am vergangenen Sonntag beim Auswärtsspiel in Oderderdingen nicht die Leistung zeigen, die am Ende der Partie den verdienten Heimsieg der Gastgeber verhindern hätte können. Auf tiefem Grund brachten die rot gekleideten die Grün-Weißen schon früh ins Rutschen, erzielten in der 6. Spielminute den Führungstreffer und legten nach einem Laufduell acht Minuten später den zweiten Treffer nach. Die wenigen erspielten Offensivaktionen brachten keine Torerfolge für die Gäste, die sich schwer taten ins Spiel zu finden. Der Halbzeitpause folgte eine ähnliche zweite Häfte, in der die Gastgeber mehr Spielanteile hatten und kurz vor der vollendeten Stunde der Spielzeit den dritten Treffer nachlegten. Mit den Toren in der 67. Und 69. Spielminute sowie einem weiteren sieben Minuten später sorgten die Gastgeber für klare Verhältnisse.

 

Vorschau

Sonntag, 10.11.19 SV Gochsheim – SV Kickers Büchig um 14.45 Uhr


11. Spieltag

SV Gochsheim – TSV Dürrenbüchig 0:5 (0:2)

Zu Gast beim SV Gochsheim war am vergangenen Sonntag der TSV Dürrenbüchig. Die Gastgeber taten sich schwer ins Spiel zu finden und gaben den Gästen somit Platz ihren Spielrythmus zu gestalten. So nutzten die Gäste die 23. Spielminute zum Führungstreffer und konnten sechs Minuten später den zweiten Treffer nachlegen. Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer eine ähnliche Spielgestaltung, die Gästeelf hatte mehr Spielanteile und im Spielverlauf dann zunächst noch zwei Treffer ans Aluminium, während die Heimelf zu selten in Offensivaktionen Chancen herausspielen und die Leistung nur mäßig anheben konnten. Die Folge waren dann zwischen der 72. Und 81. Spielminute zu verzeichnen, als die Gäste drei weitere Treffer erzielen konnten und für klare Verhältnisse sorgten.

 

Vorschau

Sonntag, 03.11.19 SV Oberderdingen II – SV Gochsheim um 12.45 Uhr


10. Spieltag
FC 07 Heidelsheim II – SV Gochsheim
2:1 (1:0)
Gegen die Reserve des FC Heidelsheim trat der SV Gochsheim am
vergangenen Samstag an und präsentierte sich mit einer guten Leistung in einem Spiel in dem die Gastgeber zwar mehr Spielanteile hatten, sich jedoch nicht entscheidend in der Chancenkreierung hervortuen konnten. In der Anfangsphase hatten die Grün-Weißen eine gute Phase und Anläufe aufs gegnerische Tor, brachten das Spielgerät aber nicht über die Torlinie. Effektiver gestalteten die Gastgeber ihre Anläufe und erzielten in der 16. Spielminute den Führungstreffer. Zwei Treffer ans Aluminium aus zunächst aussichtslosen Positionen verhinderten dann den weiteren Treffer der Heidelsheimer. Einen guten Job taten auch die Akteure der SVG-Defensive und der überragend haltende SVG-Schlussmann Nico Seiler glänzte, als er eine Doppelchance zunächst mit den Händen und dann per Fußabwehr parierte. Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild, die SVG-Elf zeigte den nötigen Einsatzwillen, die Gastgeber waren aber in den Spielaktionen präsenter. Nachdem die Gastgeber 14 Minuten nach Wiederanpfiff den zweiten Treffer nachlegen konnten, trat die SVG-Offensive in der 72. Spielminute in Aktion und vollendete nach einer lehrbuchreifen Flanke von Lukas Lazoudis durch Theo Cordocouzis an und vollendete zum Anschlusstreffer per Kopfball. Eine Möglichkeit vom Strafstoßpunkt aus bekamen die Grün-Weißen kurz vor dem  Ende vom sonst über die gesamte Partie überzeugend leitenden Unparteiischen leider verwehrt, sodass am Ende die Gastgeber den Sieg für sich verbuchen konnten. Ein Dank der Mannschaft gilt auch dieses Mal den mitgereisten SVG-Anhängern.

Vorschau
27.10.19 SV
Gochsheim - TSV Dürrenbüchig um 15.00 Uhr


9. Spieltag
SV Gochsheim – FC Untergrombach II 1:3 (1:1)

Am vergangenen Sonntag war die Reserve des FC Untergrombach zu Gast beim SV Gochsheim. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen gelang es den Akteuren der Heimmannschaft über die 90 Minuten nicht die anwesenden Zuschauer zu mit Leistung zu überzeugen, obwohl man in der 15. Minute vielversprechend durch Serkan Dursun in Führung gehen konnte. Nur vereinzelt gelang es der SVG-Elf ihre Offensivkräfte in Szene zu setzen, als beispielsweise in der 25.Minute Lukas Lazoudis freistehend vor dem gegnerichen Tor leider der Ball unglücklich versprang und die Chance somit ungenutzt blieb. So war es kaum überraschend, dass die Gäste kurz vor der Halbzeit zum 1:1 verkürzten und den zuvor überragend haltenden Schlussmann Nico Seiler bezwingen konnten. Nach dem Seitenwechsel und zwei Auswechslungen in den SVG-Reihen war etwas mehr Offensivdrang der Heimelf sichtbar, welcher aber in der 60. Minute nach mehreren verpassten Einschussmöglichkeiten durch das 1:2 der Gäste abermals verstummte. In den Folgeminuten blieb eine zu erwartende Trotzreaktion des SV Gochsheim aus und man tat sich schwer den aufspielenden Gästen den nötigen Kampf und Sigeswillen entgegenzusetzen. So setzte der Gast aus Untergrombach in der 80. Minute den Schlusspunkt und verwandelten nach einem fragwürdigen Elfmeter vom Strafstoßpunkt aus zum 1:3 Endstand.

Vorschau
Am kommenden Sonntag, den 20. Oktober fährt der SV Gochsheim zum Tabellenführer nach Heidelsheim 2, Spielbeginn ist um 13Uhr.


8. Spieltag
FV Bauerbach – SV Gochsheim 2:2 (2:1)

Am vergangenen Sonntag waren die Akteure des SV-Gochsheim zu Gast beim FV Bauerbach. Bei Dauerregen und sehr tiefem Geläuf hatten die Gastgeber den besseren Start und gingen in der 15. Minute in Führung. In den Folgeminuten konnte sich die SVG-Elf nicht aus der eigenen Hälfte befreien und musste in der 32. Spielminute den zweiten Treffer der Gastgeber in Kauf nehmen. Nach einem Positionswechsel in Reihen der Grün-Weißen war es dann Engin Akgün, der Serkan Dursun in der 34. Minute in Szene setzen konnte und dieser den 2:1 Anschlusstreffer markierte. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein vollends anderes Spielgeschehen, indem der SVG mit viel Kampf und den nötigen Einsatz ins Spiel zurück fand. In der 54. Minute erzielte Lukas Lazoudis den Ausgleichstreffer für die Grün-Weißen, als er ein mustergültiges Zuspiel von Engin Akgün freistehend vor dem gegnerischen Tor zu seinem ersten Treffer für die SVG-Elf und in grün-weißem Dress verwandelte. Es folgte ein Schlagabtausch beider Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegneten und sich auf beiden Seiten Einschussmöglichkeiten erarbeiteten, diese jedoch ungenutzt verstreichen ließen. So blieb es nach den gespielten neunzig Minuten bei der letztendlich leistungsgerechten Punkteteilung, mit dem beide antretenden Mannschaften zufrieden seien konnten.

 

Vorschau

Sonntag, 13.10.19 SV Gochsheim – FC Untergrombach II um 15.00 Uhr


7. Spieltag

SV Gochsheim – TSV Rinklingen 1:4 (1:1)

Zum Heimspiel empfing der SV Gochsheim am vergangenen Sonntag den TSV Rinklingen. In einer furiosen Anfangsphase begannen die Gäste vom Anstoßpunkt und gingen nach einem lang geschlagenen Ball in der ersten Spielminute in Führung. Das Applaudieren der Gästezuschauer war noch nicht verhallt, da antworteten die Gochsheimer in der zweiten Spielminute durch Engin Akgün mit dem Ausgleichstreffer. Während sich die 43 Minuten bis zu Halbzeit noch ausgeglichen gestaltet wurden, Tore aber keine zu verzeichnen waren, waren die erfolgreicheren Akteure in der zweiten Hälfte die der Gastelf. Vier Minuten nach Wiederanpfiff konnten die Gäste den erneuten Führungstreffer erzielen und in der 63. Spielminute erneut nachlegen. Zwar hatte die SVG-Elf noch Einschussmöglichkeiten, Torerfolge konnten leider aber nicht verbucht werden. Den Schlusspunkt setzten dann die Gäste acht Minuten vor den Abpfiff und nutzten einen Konter zum vierten Treffer aus. Trotz allem bedankt sich die Mannschaft bei den zahlreich erschienenen SVG-Anhänger für die Unterstützung.

 

Vorschau

So., 06.10.19 FV Bauerbach – SV Gochsheim um 15.00 Uhr


6. Spieltag

FZG Münzesheim II – SV Gochsheim 0:2 (0:1)

Zum Auswärtsspiel und Nachbarschaftsduell trat der SV Gochsheim am vergangenen Sonntag bei der Reserve der FZG Münzsesheim an und wie gewohnt reisten viele SVG-Anhänger mit und durften mit dem Abpfiff den dreifachen Punktgewinn bejubeln. In einer zunächst ausgeglichenen Anfangsphase waren es die Grün-Weißen, die zunehmend mehr Spielanteile vorzuweisen hatten und durch den Führungstreffer durch Serkan Dursun in der 21. Spielminute belohnt wurden, der eine Hereingabe annahm, sich die lederne Kugel zurecht legte und mit einem strammen Volleyschuss ins Gehäuse der Heimelf feuerte. In der Spielzeit bis zur Halbzeitpause waren auf Seiten der Gäste mehr Chancen vorzuweisen, die Gastgeber kamen aber auch zu Einschussmöglichkeiten, wobei die Hintermannschaften auf beiden Seiten die Anläufe zu entschärfen wussten und die Führung für die Grün-Weißen zur Halbzeit weiterhin Bestand hatte. Mit dem Seitenwechsel tauschten die Mannschaften zwar die Spielrichtung, jedoch nicht die Verhältnisse der Spielanteile, wobei zunehmend mehr Kampf die Zweikämpfe bestimmte. Mit dem Hoffen auf den zweiten Treffer sahen die mitgereisten SVG-Anhänger die sportliche Auseinandersetzung, in der Chancen erspielt, aber zunächst nicht in Zählbares verwandelt wurden. So dauerte es bis zur 85. Spielminute als Marcel Riedlinger das Spielgerät in die Hälfte der Gastgeber vorantrieb, die Flanke aus dem Halbfeld mustergültig schlug und im Gochzema Eigengewächs Niklas Föckler den passenden Abnehmer fand, der den herannahenden Ball mit dem Kopf ins die Maschen des Gastgebergehäuses beförderte und die Zuschauer auf Gästeseite erneut jubeln ließ. Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten SVG-Anhängern und wünscht weiterhin gute Genesung seinen Mitspielern Lars Bühler, Tarik Kabakci und Maximilian Bolz, die derzeit leider verletzungsbedingt der SVG-Elf sportlich nicht mithelfen konnten.

 

Vorschau

Sonntag, 29.09.19 SV Gochsheim – TSV Rinklingen um 15.00 Uhr


5. Spieltag

SV Gochsheim – FC Flehingen II 1:4 (0:1)

Zu Gast beim SV Gochsheim war am vergangenen Sonntag die Reserve des FC Flehingen. Bei spätsommerlichen Temperaturen fanden zahlreiche Fußballbegeisterte den Weg zum Nachbarschaftsduell und sahen über weite Strecken eine ausgeglichene Partie, in der die Gastelf am Ende der Spielzeit als Sieger vom Platz ging. Beide Mannschaften hatten in der Anfangsphase Chancen auf den Führungstreffer, der allerdings den Gästen dann in der 37. Spielminute nach einem Eckstoß gelang. Nach dem Seitenwechsel hätten die Grün-Weißen den Ausgleichstreffer erzielen können, scheiterten aber zunächst am Schlussmann der Gäste und ließen weitere Tormöglichkeiten ungenutzt verstreichen. Der SVG-Defensive um Aljosha Keller und Nico Seiler mit samt der weiteren Abwehrmannschaft war es zu verdanken, dass die Gastelf dann ebenfalls Möglichkeiten nicht in Tore verwandeln konnte. Mit einem Abstauber in der 56. Spielminute konnten die Gäste dann die Führung ausbauen, bevor Apo Akgün acht Minuten später, nach einem langen Ball von Engin Akgün, den Anschlusstreffer für die Heimelf erzielen konnte. Mit weiteren liegengelassenen Chancen und dass ein Spieler der Heimelf frühzeitig in der 87. Spielminute den Platz verlassen musste, gaben die Grün-Weißen dem FC Flehingen dann die Möglichkeit den Spielstand zu ihren Gunsten zu verbessern, als sie in der 89. Spielminute und in der Nachspielzeit zwei weitere Tore erzielten.

 

Vorschau

Sonntag, 22.09.19 FZG Münzesheim II – SV Gochsheim um 13.00 Uhr


4. Spieltag

SV Menzingen II – SV Gochsheim 2:3 (1:1)

Zum Auswärtsspiel am vergangenen Sonntag reiste die Mannschaft des SV Gochsheim mit samt Anhängern zur Reserve des SV Menzingen. Die Zuschauer sahen in der Anfangsphase eine temporeiche Begegnung, die beide Mannschaften ausgeglichen gestalteten. Die 7. Spielminute brachte dann die Führung für die Gastelf, als Ali Yilmaz eine Hereingabe mit dem Rücken zum Tor stehend mit der Brust annahm, sich gleichfalls vorlegte und das Leder aus der Drehung mit einem strammen Volleyschuss zum Treffer vollendete. Zuvor war das Glück auf der Seite der Gäste, als ein Treffer an den Querbalken auf den Boden zurückprallte und die Anhänger beider Mannschaften über Tor oder Nicht-Tor debattieren ließ, und der gut stehende Unparteiische auf kein Tor entschied. Eine offene Spielgestaltung bis kurz vor der Halbzeitpause durften die Zuschauer verfolgen, in denen sich die SVG-Elf durch ein knappes Chancenplus auszeichnen konnte, die Gastgeber aber ebenfalls Einschussmöglichkeiten vorzuweisen hatten, dieses aber durch die SVG-Defensive und glänzende Aktionen des SVG-Schlussmannes Nico Seiler entscheidend entschärft werden konnten. In der Minute vor dem Seitenwechsel brachte ein Strafstoß die Heimelf in aussichtsreiche Position; zunächst parierte Nico Seiler, musste dann aber den Nachschuss durch Samet Yesilyurt als unabwehrbar gewähren lassen. Zurück auf dem Rasen knüpften beide Mannschaften an die Spielgestaltung von Halbzeit eins an, wobei das Glück in der 53. Spielminute zunächst auf Seiten des SV Menzingen lag, als eine scharfe Hereingabe zunächst vom SVG-Torhüter abgewehrt werden konnte, dann aber an das Schienbein eines SVG-Akteurs prallt und von dort den Weg über die Torlinie zur Führung für die Gastgeber fand. Ali Yilmaz trug sich 25 Minuten vor dem Abpfiff als Doppeltorschütze in die Torjägerliste ein und brachte das Spielgerät zum Ausgleichstreffer die Grün-Weißen über die Spielfeldbegrenzung innerhalb der Torpfosten. Bis zum Schlusspfiff waren beiden Mannschaften auf Augenhöhe und gestalteten die Spielaktionen kampfbetont und temporeich. Nach einer mustergültigen Hereingabe vollendete Ali Yilmaz seinen dritten Streich per Kopfballtreffer und bugsierte die Kugel in der 65. Spielminute zur erneuten Führung für Grün-Weiß. Beide Mannschaften kamen bis zum Abpfiff des gut leitenden Unparteiischen dann noch mit Anläufen in die Gefahrenzone, konnten die erspielten Chancen aber nicht zu Korrekturen auf dem Torzähler verwandeln, was nach vollendeter Spielzeit der dreifache Punktgewinn für die SVG-Elf bedeutete. Die Mannschaft bedankt sich für die Unterstützung der mitgereisten SVG-Anhänger.

 

Vorschau

Sonntag, 15.09.19 SV Gochsheim – FC Flehingen II um 15.00 Uhr

 


3. Spieltag

SV Gochsheim – FC Obergrombach II 3:1 (1:0)

Am vergangenen Sonntag gastierte die 2.Mannschaft des FC Obergrombach beim SV Gochsheim. Bei sommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer zunächst eine Anfangsphase in Augenhöhe, bei der keine der beiden Mannschaften die Oberhand gewinnen konnte und Strafraumszenen Mangelware waren. Dem SVG-Schlussmann Nico Seiler war es in der 15. Spielminute zu verdanken, dass die Heimelf nicht früh in Rückstand geriet, als dieser den Schuss des generischen Stürmers frei vor sich stehend mit dem Fuß an die Latte abwehren konnte und Aljosha Keller für die Gastgeber im Anschluss klärte. In der 25. Minute konnte Engin Akgün ein sehenswertes Dribbling von außen in den Sechzehner mit dem Führungstreffer für seine Mannschaft krönen. Die restlichen Minuten der ersten Hälfte waren immer wieder durch kleinere Fehler beider Mannschaften geprägt, aus der aber keiner der beiden Teams einen Vorteil ziehen konnte und sich die Gemüter der Spieler sichtlich erregten. Der Halbzeitpfiff des souveränen Unparteiischen kam somit nicht ungelegen und die Mannschaften konnten zum Energie tanken in die Kabine. Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit sahen die Fans im Block 8, welcher durch ein Banner neugestaltet wurde, eine wie ausgewechselte Heimelf, die in der 56. Minute durch Serkan Dursun die Führung zum 2:0 ausbauen konnte als Theo Cordocouzis den Ball 25 Meter vor dem Tor erobert hatte und den Torschützen in Szene setzte. Der Anschlusstreffer der Gäste zum 2:1 in der 61. Minute kam wie aus dem Nichts und konnte 6 Minuten später wieder egalisiert werden als wieder der stark spielende Theo Cordocouzis einen Traumpass von Serkan Dursun zum 3:1 frei vor dem gegnerischen Torwart einnetzen konnte. Jetzt galt es kühlen Kopf zu behalten um die 3 Punkte nicht schon wieder in den letzten 20 Minuten zu verschenken, was in der Folgezeit auch gut gelang und der SV Gochsheim durch mehrere Passstafetten die Zeit von der Uhr nehmen konnte ohne dass der Gegner ein Mittel fand dagegen anzukommen. Somit war der erste Sieg in dieser Saison perfekt, als der Schiedsrichter nach kurzer Nachspielzeit das Spiel in der 91. Minute beendete.

 

Vorschau

Sonntag, 08.09.19 SV Menzingen II – SV Gochsheim um 13.00 Uhr


2. Spieltag

VfB Bretten II – SV Gochsheim 3:2 (1:1)

Am vergangenen Sonntag gastierte der SV Gochsheim im Sportzentrum im Grüner beim VfB Bretten II. Bei schönstem Fußballwetter und sommerlichen 30 Grad sahen die Zuschauer ein über 90 Minuten spannendes und kampfbetontes Spiel, welches vielversprechend begann, nachdem Lars Bühler in der 8. Minute nach einer schönen Hereingabe in den Sechzehner aus circa 10 Metern einnetzen konnte und somit die SVG-Elf mit 1:0 in Führung brachte. Bei einem missglückten Abwehrversuch nach einem Einwurf der Gastgeber und dem daraus resultierendem Strafstoß war es Timo Sauter, der für den VfB Bretten in der 33. Minute ausgleichen konnte. In der 35. Minute war es Nico Seiler, der in Oli-Kahn-Manier seine Mannschaft durch eine Glanzparade im Spiel hielt und das 1:1 in die Pause rettete. Nach dem Seitenwechsel sahen die angereisten Fans einen Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften den Engin Akgün in der 65. Minute mit einem schönen Freistoßtor aus 20 Metern für seine Mannschaft krönen konnte. Im Anschluss wurde es hektisch und man hatte den Eindruck gewonnen, als hätte der Unparteiische den Überblick verloren als er vereinzelte Foulspiele des VfB nicht ahnte und Tino Werner im Gegenzug den Ball zum 2:2 in die Maschen setzen konnte. Den Sieg auf dem Fuß hatte dann erneut Engin Akgün als er eine schöne Flanke von Serkan Dursun freistehend acht Meter vor dem Tor nicht erfolgreich verwerten konnte. Ein Freistoß von der Mittellinie und eines vermeintlichen Handspiels beim stoppen des Balls im Strafraum war es geschuldet, dass der VfB Bretten das Spiel noch zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Torschütze für die Gastgeber war Oktay Kufaci in der 95. Minute. Somit stand die 2. Niederlage in dieser Saison fest, obwohl der SV Gochsheim in keinster Weise die schlechtere Mannschaft war sondern lediglich das nötige Glück an diesem Sonntag gefehlt hatte. 

Vorschau

Am nächsten Sonntag den 01.09.20019 empfängt der SV Gochsheim den FC Obergrombach 2 um 15 Uhr. Die Mannschaft hofft auf rege Unterstützung der SVG-Anhänger.


1. Spieltag
SV Gochsheim – SV Gölshausen 2:3 (0:0)

Zum Saisonauftakt in der neuen Kreisklasse B Kraichgau empfing der SV Gochsheim am vergangenen Sonntag den SV Gölshausen und zeigte in einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie eine gute Leistung. Nachdem zunächst in Halbzeit eins Strafraumaktionen auf beiden Seiten nicht zahlreich vorhanden waren, waren die zweiten 45 Minuten mit Toren bestückt. Zunächst jedoch verhinderte ein Pfostentreffer aus der 37. Spielminute den Führungstreffer für die Heimelf. Lars Bühler nahm sich in der 48. Spielminute der Aufgabe an und schob das Leder zum Führungstreffer über die Torlinie der Gäste. Serkan Dursun legte sechs Minuten später und verwandelte vom Strafstoßpunkt aus zum zweiten Tor für die Platzherren. Mit dem Anschlusstreffer in der 72. Spielminute kamen die Gäste dann noch einmal in Schlagdistanz und nutzten auch die nächste Torchance zum Ausgleichstreffer, der ein Abziehbild des Anschlusstores war. Die Heimelf hätte in Folge den erneuten Führungstreffer erzielen können, das nötige Glück im Abschluss war an diesem Sonntag allerdings verwehrt und ein Eckstoß brachte in Folge einer Chance für die Gochsheimer den Konter für die Gastelf, die diesen bis zum Siegtreffer ausspielen konnten. So bleibt der Dank der SVG-Elf an die Zuschauer, die bis zum Schluss die Unterstützung für die Heimelf zeigten.

Vorschau

So., 25.08.19 VfB Bretten II - SV Gochsheim um 17.00 Uhr


 1. Runde Kreispokal

FC Flehingen II - SV Gochsheim 9:0 (3:0)

 In der ersten Runde im Kreispokal musste sich der SV Gochsheim am vergangenen Sonntag in einem regenreichen Spiel mit neun Toren der Gastgeber geschlagen geben. Nach drei Toren der Heimelf bis zum Seitenwechsel könnten die Gastgeber in den zweiten 45 Minuten noch ein weiteres halbes Dutzend an Toren erzielen, zweimal vom Strafstoßpunkt aus, während die SVG-Offensive nur wenig den Gegner in Bedrängnis zu bringen wusste, glänzte der SVG-Schlussmann Nico Seiler in einigen Aktionen und verhinderte somit für seine Mannen weitere Torerfolge der Heimelf. Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten SVG-Anhängern, die trotz widriger Wetterlage mit nach Flehingen kamen.